Kopfgrafik
Logo
TENS

Spezielle Reizstromtherapie/TENS zurück zur Übersicht der Therapieverfahren

Medikamente, so sorgfältig sie auch ausgewählt und in der Dosierung angepasst sein mögen, haben fast immer einen entscheidenden Nachteil: ihre Nebenwirkungen. Häufig nimmt man diese Nebenwirkungen zeitlich befristet in Kauf, aber optimaler sind Verfahren, die den Medikamentenbedarf reduzieren oder gelegentlich sogar vollständig zurückführen können.

Eines dieser Verfahren ist die TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation). Mit Hilfe dieser Therapie soll die Schmerzleitung zum Gehirn gehemmt werden. Man nimmt an, dass dazu Nervenbahnen für die Schmerzleitung im Rückenmark überstimuliert und so gehemmt und die Freisetzung körpereigener Schmerzmittel induziert wird.

Bei bestimmten Schmerzzuständen übernehmen die gesetzlichen Krankenversicherungen die Kosten der Behandlung vollständig, entweder in Form von Miete oder Kauf der entsprechenden, kostengünstigen und auch tagsüber unauffällig unter der Kleidung tragbaren Geräte.

Ärzteteam
Sprechstunden
Diagnostik
Konservative Therapie
Operative Therapie
Kontakt

Überörtliche Gemeinschaftspraxis

Praxis Ratingen

Am Löken 5

40885 Ratingen-Lintorf

Tel. 0 21 02 / 532 96 96

Fax 0 21 02 / 532 96 70

Praxis Wülfrath

Wilhelmstr. 72

42489 Wülfrath

Tel. 0 20 58 / 14 34

Fax 0 20 58 / 79 674

Impressum | Datenschutz
Ärzteteam Sprechstunden Diagnostik Konservative Therapie Operative Therapie Kontakt Impressum | Datenschutz